Playlist (Mixed Styles)





Solution Germany 2018 - Harder Is Not Enough

Solution Germany


Bereits in die vierte Edition geht das „SOLUTION GERMANY“-Event am 13. Januar 2018 in der Turbinenhalle Oberhausen. Auch dieses Mal erwartet den Besucher auf zwei Areas eine gelungene Mischung aus Hardstyle und Hardcore für einen fairen Preis von 24,90 Euro für das Standardticket sowie 74,90 Euro für das VIP-Ticket während Ticket-Phase 1 - anschließend jeweils fünf Euro mehr. Zugang wird allen Besuchern ab 16 Jahren gewährt und diese sollten über einen Ticketerwerb nicht wirklich lange nachdenken müssen, denn 2018 werden niemand Geringeres als „Gunz For Hire“ in der Hardstyle-Area sowie „Guerrillas“ in der Hardcore-Area auf der Bühne stehen.

Doch neben Einzel-Performances von Adaro sowie Ran-D kann sich in jener Nacht noch auf einige weitere Auftritte gefreut werden, denn ebenfalls gehören folgende Künstler zum Line-up der Hardstyle-Area, für die MC DL als Host gebucht wurde: Warface, Code Black, Bass Modulators, Audiotricz, D-Sturb, Devin Wild, Jay Reeve sowie G4bby. Auch das Line-up der Hardcore-Area, in der MC Tha Watcher das Publikum animieren wird, kann sich sehen lassen: Miss K8, AniMe, Re-Style, F.Noize, Thorax, Deadly Guns, Meltdown sowie Tensor & Re-Direction werden hier an den Plattentellern stehen und dem Motto „Harder Is Not Enough“ gerecht werden.

Tickets für das Event sowie Kombinationstickets für die zeitgleich in der Turbinenhalle Oberhausen stattfindende Veranstaltung „13 Jahre TechnoBase.FM“ können ab sofort über die Webseite www.Solution-Germany.com sowie an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erworben werden.





GUNZ FOR HIRE

Das Rawstyle-Duo „Gunz For Hire“ besteht aus den beiden niederländischen Produzenten Thijs Ploegmakers alias Adaro, der 1980 geboren wurde, sowie Randy Wieland, der ein Jahr später das Licht der Welt erblickte und unter dem Pseudonym Ran-D agiert. Bereits vor ihrer ersten gemeinsamen Veröffentlichung, „My Name Is Hardstyle“ im Jahre 2009, zeigten sich die Beiden musikalisch ambitioniert. Mit Produktionen wie „Struggle For Existence“ und „Under Attack“ auf dem Label A² Records sorgten sie für Achtungserfolge und entschlossen sich anschließend das Projekt „Gunz For Hire“ zu gründen. Es erfolgten erfolgreiche Produktionen, wie „Put It On" und „Gangsters Don't Dance“ sowie „Bolivia“ und die anschließende Auszeichnung in der Kategorie „Best New Face“ bei den Harddance Awards 2012. Mit zahlreichen eindrucksvollen Auftritten in Ländern wie Australien, Frankreich, Chile, England, Süd-Korea, Canada, Deutschland sowie den Vereinigten Staaten mit ihrer charakteristischen Live-Show inklusive Masken etablierten sie ihren Namen und reiften zum erfolgreichsten Live-Act der Hardstyle-Szene. Unaufhaltsam ging der erfolgreiche Weg der Beiden mit zahlreichen namhaften Produktionen, wie „Sorrow“, „A Storm Is Coming“, „Executioner Style“, „No Mercy“ sowie „Armed & Dangerous“, weiter, was schließlich auch mit dem Einstieg in die die offiziellen „DJ Mag Top100“ belohnt wurde. Keinesfalls müde geworden sind Gunz For Hire mit ihrer Intention, die Gangster weltweit mit ihrem Sound aufzusuchen und zu vereinen – dies werden sie am 13. Januar 2018 unter Beweis stellen.
 

GUERRILLAS

Mit ihrer ersten gemeinsamen Single „Can’t Stop Us Now“ landeten Guerrillas einen sofortigen musikalischen Treffer. Die Fusion der vier Hardcore-Schwergewichte Neophyte, Tha Playah, Nosferatu sowie Furyan im vergangenen Jahr offenbart eine ungeheure Kraft, die Guerrillas bei ihren Auftritten auf die Menge übertragen. Nicht verwunderlich, denn auch alleine sind sie prägende Künstler der Musikwelt. So agiert Neophyte alias Jeroen Streunding bereits seit 1992 in der Hardcore-Szene und konnte seine Alben „13 Jaar Terreur“ sowie „Rechtoerechtaan“ in den offiziellen niederländischen Charts platzieren. Auf seinem Label „Neophyte Records“ sind ebenfalls die anderen drei Guerrillas-Mitglieder beheimatet, so auch Jim Hermsen alias Tha Playah, der seit 2002 Teil der Szene ist und einen erfolgreichen Start mit der EP „Hit ‘Em“ hinlegte. Einige Zeit länger im Musik-Business beschäftigt ist Erwin van Kann alias Nosferatu, der 1973 in den Niederlanden geboren wurde und seit drei Jahren zu „Neophyte Records“ gehört. Komplettiert wird Guerrillas mit Charley Schrijn alias Furyan, der sich im Alter von 18 Jahren für den Beruf des DJs begeisterte und in einem der größten Clubs in Rotterdam, der Hollywood Music Hall, landete, ehe er anschließend im Jahr 2010 seine erste Solo-Produktion namens „Inevitable“ auf Rotterdam Records veröffentlichte. Am 13. Januar 2018 werden wir in den Genuss dieser kraftvollen Hardcore-Formation kommen – mit der Gefahr, dass sie das Soundsystem zerstören werden.
 


Solution Germany Webseite  
Veranstaltung Facebook Grafik: Ninth
Am 28.09.2017 um 11:00 Uhr von NINTH


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

Keine Kommentare




Bookmarks